Termine

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit, den "WEKA-Manager CE" kostenfrei und unverbindlich kennenzulernen.

Workshop-Termine:
08. Mai 2017 in München
07. November 2017 in Düsseldorf

Termine für Online-Seminare:
16. März 2017
06. Juli 2017
21. September 2017
05. Dezember 2017

Anmeldung unter:
Termine WEKA Manager CE

Praxisnewsletter Produktsicherheit

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie monatlich über aktuelle Entwicklungen, Produktneuheiten und Veranstaltungen im Bereich Produktsicherheit.
Hier geht's zur Anmeldung

Weiterempfehlen

Besuchen Sie uns auch auf Facebook:

CE-Kennzeichnung_Facebook

News und Fachbeiträge

15-02-17
Hat ein Hersteller eine Maschine konstruiert und gefertigt, liefert er sie dem Kunden, der sie in Betrieb nimmt. So weit so gut. Doch was genau bedeutet eigentlich "in Betrieb nehmen" und was unterscheidet eine Inbetriebnahme von einer Inbetriebsetzung? Lesen Sie im Folgenden, was die Regelwerke und Richtlinien dazu sagen und was dies für das Übergabeprozedere von Maschinenhersteller auf Maschinenbetreiber bedeutet.
09-12-16
Die IEC 61508, hierzulande auch als DIN EN 61508 bekannt, ist eine grundlegende Sicherheitsnorm bzw. -normenreihe. Sie befasst sich branchenübergreifend mit der Klassifizierung von Risiken und deren Wahrscheinlichkeiten sowie den umfangreichen Anforderungen, mit denen eine funktionale Sicherheit erreicht werden soll. Der folgende Beitrag stellt die Normenreihe mit ihren 7 Teilen vor.
28-11-16
Schulungsanbieter werben mit Seminaren für sogenannte CE-Dokumentationsbevollmächtigte, doch in der Maschinenrichtlinie kommt dieser Begriff gar nicht vor. Lesen Sie hier, welche Rolle ein solcher Bevollmächtigter dennoch für Maschinenhersteller spielt und welche Aufgaben er hat.
11-11-16
Der industrielle Service wird bei deutschen Maschinen- und Anlagenbauern immer noch weitgehend von den klassischen Leistungen wie Reparatur, Wartung, Ersatz- und Verschleißteile dominiert. Dabei ermöglicht die zunehmende Digitalisierung längst weitergehende Serviceleistungen wie eine datenbasierte Ferndiagnose oder einen visuellen Online-Support. Doch die Chancen für diese sogenannten "smarten" oder "lean" Services werden noch kaum genutzt. So lautet das Fazit einer Studie, die die Staufen AG im November 2017 veröffentlicht hat.
20-10-16
Sicherheitsfunktionen im Maschinenbau bestehen nicht nur aus Bauteilen wie Schutztür, Lichtschranke, Näherungssensor, Zustimmtaste oder Zweihandsteuerung. Neben dieser Hardware gewinnt die zugehörige Steuersoftware zunehmend an Bedeutung für das zuverlässige Funktionieren von Sicherheitseinrichtungen. Mit den aktuellen DIN EN ISO 13849 und DIN EN 62061 liegen erstmals Normen vor, die auch Anforderungen an die Softwareentwicklung von Sicherheitsfunktionen definieren. Das IFA-Institut stellt eine praktisch anwendbare Entwicklungsmethode vor.